Überschwemmungsschutz in Leonding

Projektleiter DI Gerhard Riegel im Interview auf LT1:

In der Stadtgemeinde Leonding, für die wir eine der ersten Hangwasserhinweiskarten samt entsprechendem Maßnahmenplan berechnet haben, wird nun gerade eine konkrete Maßnahme durchgeführt. Dies geschieht in Form der Errichtung von insgesamt vier Absetzmulden in den Stadtteilen Bergham, Rufling, Holzheim und Allharting.

Dazu Kollege Riegel im Interview im lokalen Fernsehsender LT1:

 

Hangwasserberechnung Fa. TCG-Unitech

Die TCG Unitech errichtet ein neues Werk in Rohr im Kremstal. Im Vorfeld der Umweltverträglichkeitsprüfung haben wir die schadlose Ableitung des Hangwassers geplant. Dabei war insbesondere der Schutz des Betriebs als auch die Verbesserung für die Unterlieger zu berücksichtigen. Im Zuge dessen wurde eine Ableitung und ein anschließendes Rückhaltebecken geplant. Die Anlagenteile wurden einer wasserrechtlichen Bewilligung zugeführt. Anschließend wurden die Anlagenteile ausführungsreif geplant.

PLACES Start

PLACES Startbesprechung

PLACES Kick-Off Meeting in Bologna
PLACES Kick-Off Meeting in Bologna

Als Folgeprojekt von SWITCH-ON hat sich in Italien das Projekt PLACES entwickelt. Dieses wurde unter Führung von FEEM und dem CMCC gemeinsam mit GecoSistema, der Uni Bologna und dem IB-Humer konzipiert.

Die italienischen Partner haben eine Methodik entwickelt, bei der mit einem geomorphologischen Index auf die Überflutungsflächen bei Hochwasser geschlossen werden kann. Die Methodik muss jedoch an genauen Berechnungen kalibriert werden.

Genau dafür wird unser Hangwassermodell verwendet.

Beim Kick-Off-Meeting am Montag 18. September 2017 wurde das Projekt Stakeholdern aus der Region vorgestellt. In einem von deren Betreuungsgebieten soll das Testgebiet situiert werden.

SUP und UVP TCG-Unitech

Für die Errichtung eines neuen Firmenstandorts der Fa. TCG-Unitech in der Gemeinde Rohr im Kremstal sind wir für den Teilbereich Hangwasser zuständig. Dabei ist zuerst im Widmungsverfahren eine Strategische Umweltprüfung (SUP) zu durchlaufen. Anschließend sind die Unterlagen für ein UVP-Verfahren zu erstellen. Die Lösungsfindung erfolgt mit unserer eigenen Software Sturzflut, einem gekoppelten N/A-2d-Modell.

Projektpartner sind:

  • Dipl.-Ing. Oswald Ingenieur- und Consultingbüro
  • Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbHG
  • Geotechnik Tauchmann GmbH
  • Ksm, Krückl-Seidel-Mayr & Partner ZT-GmbH