Überschwemmungsschutz in Leonding

Projektleiter DI Gerhard Riegel im Interview auf LT1:

In der Stadtgemeinde Leonding, für die wir eine der ersten Hangwasserhinweiskarten samt entsprechendem Maßnahmenplan berechnet haben, wird nun gerade eine konkrete Maßnahme durchgeführt. Dies geschieht in Form der Errichtung von insgesamt vier Absetzmulden in den Stadtteilen Bergham, Rufling, Holzheim und Allharting.

Dazu Kollege Riegel im Interview im lokalen Fernsehsender LT1:

 

RAINMAN: Start Workshop am 21.03.2018

Am 21.03.2018 fand in Linz der Start Workshop für das Projekt RAINMAN statt. „RAINMAN – Integrated Heavy Rain Risk Management“ ist ein transnationales Projekt, das von dem EU-Förderprogramm Interreg CENTRAL EUROPE im Rahmen des 2. Calls der Förderperiode 2014-2020 in der Priorität „3. Cooperating on natural and cultural resources for sustainable growth in CENTRAL EUROPE“ zur Förderung genehmigt wurde. Auftraggeber ist als Projektpartner die Umweltbundesamt GmbH.

Wir haben gemeinsam mit der Universität Innsbruck unter Leitung von assoz. Prof. Dipl.-Ing. Dr. Stefan Achleitner den Zuschlag für die Pilot Aktivität 7 (Oberösterreich): “Risikobewertung für zukünftige Siedlungsentwicklungsgebiete” erhalten. Darin sind zum Thema Starkregen Methoden zur Risikobewertung und Risikogebietsausweisung für Gebiete mit unterschiedlichen Charakteristika zu entwickeln, Möglichkeiten für Kartendarstellungen zu untersuchen und Maßnahmenkataloge zusammenzustellen. In drei Pilotgebieten werden verschiedene Ansätze erprobt und dokumentiert.

RAINMAN: Poster (DE), Leaflet (DE)

Hangwasserberechnung Fa. TCG-Unitech

Die TCG Unitech errichtet ein neues Werk in Rohr im Kremstal. Im Vorfeld der Umweltverträglichkeitsprüfung haben wir die schadlose Ableitung des Hangwassers geplant. Dabei war insbesondere der Schutz des Betriebs als auch die Verbesserung für die Unterlieger zu berücksichtigen. Im Zuge dessen wurde eine Ableitung und ein anschließendes Rückhaltebecken geplant. Die Anlagenteile wurden einer wasserrechtlichen Bewilligung zugeführt. Anschließend wurden die Anlagenteile ausführungsreif geplant.

SUP und UVP TCG-Unitech

Für die Errichtung eines neuen Firmenstandorts der Fa. TCG-Unitech in der Gemeinde Rohr im Kremstal sind wir für den Teilbereich Hangwasser zuständig. Dabei ist zuerst im Widmungsverfahren eine Strategische Umweltprüfung (SUP) zu durchlaufen. Anschließend sind die Unterlagen für ein UVP-Verfahren zu erstellen. Die Lösungsfindung erfolgt mit unserer eigenen Software Sturzflut, einem gekoppelten N/A-2d-Modell.

Projektpartner sind:

  • Dipl.-Ing. Oswald Ingenieur- und Consultingbüro
  • Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbHG
  • Geotechnik Tauchmann GmbH
  • Ksm, Krückl-Seidel-Mayr & Partner ZT-GmbH