Renaturierung Wolfertsrieder Bach

Renaturierung Wolfertsrieder Bach

Kategorie:

Flussbau/Wasserbau

Auftraggeber:

Landkreis Regen, Bayern, Deustchland

Projektpartner:

Blattfisch e.U. – Technisches Büro für Gewässerökologie (Wels, Österreich)

Zeitraum:

2015 – 2018

Projektbeschreibung:

2015 wurden wir vom Landkreis Regen mit der Renaturierung eines etwa 1,4 km langen Flussabschnittes des Wolfertsrieder Baches zwischen Wolfertsried und Achslach beauftragt.

Ziel war es, dem Gerinne, welches einen sehr gestreckten Verlauf hatte und sich zudem nicht in der natürlichen Tiefenlinie befand, wieder einen dynamischen Verlauf zu geben. Dafür wurden in den Jahren zuvor von öffentlicher Hand Grundstücke zugekauft. Der Wolfertsrieder Bach befindet sich im kristallinen Grundgebirge des Bayerischen Waldes, weshalb er einen hohen Feinsedimentanteil mit sich führt, was sich für Gewässerorganismen und vor allem für die im unteren Bereich der Renaturierungsstrecke ansässige und streng geschützte Flussperlmuschel negativ auswirkt.

Zur Reduktion von Sediment- und Nährstoffeinträgen wurden im Bereich der Zubringer Absetzteiche geschaffen. Innerhalb des Gewässers sorgen Sedimentationsbereiche für eine Anlandung von Feinsediment. Durch großflächige Vorlandabsenkung im unmittelbaren Anschluss an das Gerinne wird mehrmals im Jahr eine breitflächige Überflutung erreicht, wobei geringe Wassertiefen in Verbindung mit reduzierter Fließgeschwindigkeit ein Absetzen der Feinsedimentanteile ermöglichen.

Die geplanten Maßnahmen werden im Herbst 2018/Frühjahr 2019 umgesetzt.