Hangwasserhinweiskarte (HWHK) Weng im Innkreis

Hangwasserhinweiskarte (HWHK) Weng im Innkreis

Kategorie:

Hangwasser

Zeitraum:

11/2017 – 03/2018

Auftraggeber:

Gemeinde Weng im Innkreis

Gemeinde / Bundesland:

Weng im Innkreis, OÖ

Projektbeschreibung:

Für die Gemeinde Weng wurde eine Hangwasserhinweiskarte in unterschiedlichem Detailgrad (M 1:5000 für die gesamte Gemeinde; M 1:2000 im Ortszentrum, M 1:1000 im Gewerbegebiet) auf Basis eines hundertjährlichen Niederschlagsereignisses mit einer Regendauer von 60 Minuten erstellt.

Die Hangwasserhinweiskarte zeigt die maximalen Fließtiefen des durch ein entsprechendes Starkregenereignis hervorgerufenen Oberflächenabflusses. Die Berechnung basiert auf dem Bemessungsniederschlag nach eHYD (T100, D = 60 Minuten) und einem digitalen Geländemodell (DGM) in zwei unterschiedlichen räumlichen Auflösungsstufen (0,5 Meter im Bereich von Gräben und Gewässerläufen, ansonsten 4 Meter). Bestehende Verrohrungen im Ortsgebiet sowie unterhalb von Straßen wurden dabei nach Verfügbarkeit der Daten auf der Gemeinde im hydraulischen Modell berücksichtigt.

Die gewonnene Information der maximalen Wassertiefe ermöglicht einerseits die Eruierung von „Hot Spots“ in der bestehenden Bebauung und Infrastruktur und andererseits die Berücksichtigung der Hangwassergefährdung im Zuge der örtlichen Raumplanung und kann damit einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Gebäuden gegen Hangwasser liefern.