GE-RM Enknach

GE-RM Enknach

Kategorie:

Hochwasser, Hydrologie, Hydraulik, Flussbau, GE-RM

Zeitraum:

2017 – 2019

Auftraggeber:

Amt der oö. Landesregierung; Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft; Abteilung Oberflächengewässerwirtschaft; Gewässerbezirk Braunau

Gemeinden, Bundesland:

Neukirchen an der Enknach, Pischelsdorf am Engelbach, Auerbach, Kirchberg b. Mattighofen, Feldkirchen b. Mattighofen, St. Georgen am Fillmannsbach, Egggelsberg, Handenberg Oberösterreich

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Projekts Gewässerentwicklungs- und Risikomangementkonzept (GE-RM) Enknach wurden verschiedene Arbeitspakete behandelt.

Das AP 2 Hydraulik beinhaltet die Erstellung eines Niederschlag-Abfluss Modells und die Bestimmung von Hochwasserkennwerten sowie Wellenformen als Eingangsparameter für die hydraulische Modellierung. Die Ergebnisse wurden mit dem Hydrografischen Dienst des Landes OÖ abgestimmt.

Ziel des AP 3 Hochwasserschutzanlagen war die Erfassung, Dokumentation und Beurteilung des aktuellen flussbaulichen Zustands und der wasserbaulichen Anlagen entlang des Gerinnes.

Das Arbeitspaket 4 behandelte den Feststoffhaushalt- und Instandhaltungsbedarf (inklusive Erfassung und Beurteilung des Geschiebe- und Schwebstoffhaushaltes, des Geschiebepotentials der Zubringer etc.)

Insgesamt wurden ~65 Fließkilometer in einem Einzugsgebiet von 142 km² behandelt.