SAFERPLACES: cover story in scientific journal “water”!

In the June 2020 issue of the technical journal “water” (publisher MDPI, Basel/CH), the scientific paper of our project partners gecosistema and the University of Bologna has been selected as cover story!

The article presents the innovative GIS-based approach of our project partners gecosistema and Unibo for the rapid identification of flood-prone areas using the high-resolution digital terrain model as well as a design precipitation taking into account precipitation losses due to soil type and cover.

In the pilot areas of Rimini and Lignano Sabbiadoro, the resulting flood areas have been calculated by our office with a hydrodynamic 2d model on the basis of real heavy rainfall events as well as various design precipitation events. These calculations served as a validation basis for the Hierarchical Filling & Spilling Algorithm used in the subproject “SAFER_RAIN”.

We are very pleased and proud to be able to contribute to applied research in this area with our expertise in the field of hydraulic modelling of pluvial flooding!

(Deutsch) Projekt “SAFERPLACES”: Pilot Area Rimini

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Im Zuge des Climate-KIC Demonstrator-Projekts “SAFERPLACES(Improved assessment of pluvial, fluvial and coastal flood hazards and risks in European cities as a mean to build safer and resilient communities) liefert das Ingenieurbüro Humer das Benchmarking für GIS-basierte Tools zur semi-automatischen Berechnung von Gefährdungen durch pluviale, fluviale oder maritime Überflutungen.

Diese Benchmarks erstellen wir durch den Einsatz 2d-hydraulischer Modelle mit integriertem Niederschlags-/ Abflussmodell sowie Daten zum Fassungsvermögen der Regenwasserkanalisation.

In der ersten pilot area für das Projekt, der Stadt Rimini, wurde ein reales Starkregenereignis aus dem Jahr 2013 herangezogen:


Quelle: https://www.centrometeoemiliaromagna.com/evidenza/24-giugno-23-alluvione-lampo-a-rimini

Bei diesem Starkregenereignis traten großflächige Überflutungen auf, welche hydraulisch im Modell nachgerechnet sowie verschiedene Modellszenarien mit unterschiedlichem Niederschlag berechnet wurden.

Im nächsten Schritt wird die Berechnung durch den Einfluss der Regenwasserkanalisation ergänzt.

Wir warten schon gespannt auf die Berechnung der weiteren pilot areas in Köln und Pamplona!

(Deutsch) HILLSLOPE geht an IBH

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

In Altheim, Tumeltsham und Passau kommt es in Folge von Starkregenereignissen immer wieder zu Überflutungen durch Oberflächenabflüsse.

Im Rahmen des INTERREG-Projekts Hillslope wurde das Ingenieurbüro Humer mit dem Teilprojekt „Modellierung pluvialer und fluvialer Hochwasser, Erstellung von Maßnahmenkonzepten im Gemeindegebiet von Altheim” beauftragt.

Dabei wird unsere innovative Software zur hydraulischen Berechnung der pluvialen Abflüsse zum Einsatz kommen. Für das gesamte Gemeindegebiet von Altheim werden Gefahrenkarten für pluviale und fluviale, sowie für eine kombinierte Überflutungssituation erstellt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.bmnt.gv.at/forst/wildbach-lawinenverbauung/kooperationen-zusammenarbeit/interreg-projekt_hillslope.html

(Deutsch) Flash Flood Risk Map (FFRM)

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Flash Flood Risk Map (FFRM)

Weiterlesen …