Baubeginn RHB Krems-Au

Nach langen Warten konnten der Schutzwasserverband Kremstal als Bauherr den Baubeginn für das RHB Krems-Au vermelden. Das IB Humer ist als Vertreter des Bauherrn vor Ort beschäftigt und nimmt damit eine wichtige Rolle in der Schnittstelle zwischen betroffenen Bürgern und dem Baugeschehen war.

Erstellung GE-RM Enknach

Wir wurden vom Gewässerbezirk Braunau mit einem Teil der Erstellung des Gewässerentwicklungs- und Risikomanagementkonzept – eines der ersten in Oberösterreich – an der Enknach beauftragt. Gegenstand des Auftrags sind die Arbeitspakete Hydraulik, Hochwasserschutzanlagen sowie Feststoffhaushalt und Instandhaltungsbedarf. Projektstart ist der 9.10.2017. Der gewässerökologische Teil wird vom Büro Blattfisch aus Wels bearbeitet.

Projektgebiet GE-RM Enknach
Projektgebiet GE-RM Enknach

RHB Krems-Au, Ausführungsplanung BA1

Das RHB Krems-Au wird das größte Rückhaltebecken Österreichs. Nach erfolgreicher Einreichplanung dürfen wir gemeinsam mit dem Büro ZT Thürriedl-Mayr die Ausfürungsplanung des Bauabschnitts 1 erstellen. Gegenstand unserer Bearbeitung ist der gesamte Flussbau inkl. eines Fischaufstiegs sowie der Leitungsbau mit der Umlegung einer Gashochdruckleitung und des Schmutzwasserkanalsammlers.

RHB Krems-Au
RHB Krems-Au