2D-Modell March und Thaya

Hydrodynamisches 2D-Modell der March und Thaya in Österreich, der Slowakei und Tschechien

Auftraggeber:
Abteilung Wasserwirtschaft (WA2) des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung und via donau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH
Projektpartner:
riocom – Technisches Büro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Wien
AQUASOLI GmbH & Co. KG, Traunstein (D)
VUVH – Slowakisches Hydroforschungsinstitut Bratislava
Helmut Habersack, Univ.-Professor am Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiven Wasserbau, als Konsulent.

Im Zuge dieses Projektes wird ein hydrodynamisches 2D-Modell für die March und die Untere Thaya erstellt. Das Projektgebiet umfasst die gesamte Grenzstrecke der March zwischen Österreich und der Slowakei, die March-Grenzstrecke zwischen der Slowakei und Tschechien bis auf Höhe Lanzhot, sowie die Grenzstrecke der Thaya zwischen Österreich und Tschechien von Hohenau bis Bernhardsthal und die Thaya von der österreichisch-tschechischen Grenze bis Breclav. Weiters ist vorgesehen, mit dem fertig gestellten und kalibrierten Modell mehrere Hochwasser-Szenarien zu simulieren sowie Maßnahmenpakete betreffend den Hochwasserschutz in das Modell zu integrieren und deren Auswirkungen zu untersuchen.